Sonntag, 14. April 2019

Ein neuer Bär für Schadeleben

Der Blick zum See und Klänge vom Schadelebener Spielmannszug
                                                                                           Fotos: Thomas Tobis 

Schadeleben DK : Jeder Einwohner kennt wohl die Geschichte vom Schadelebener   Bär, dieser stand auch schon sehr lange am Kirchenberg. Im vorigen Jahr wurde er von Unbekannten mutwillig zerstört.  Da stand er nun, keine Arme und Nase mehr, er war traurig anzusehen und verwitterte immer mehr. Es wurde beschlossen "ein neuer Bär muss her".  Ein Spendenkonto wurde errichtet und es kamen 3943,04 € zusammen. Einwohner, Freunde und einige  Winninger
spendeten für den neuen Bären.

Montag, 4. März 2019

Die kleinsten vom FKK begeistern das Publikum

Die Kinderfunken begeisterten das Publikum
                                                                                           Fotos Thomas Tobis

Friedrichsaue / FKK:  Am Samstagnachmittag ging es hoch her im Friedrichsauer Dorfgemeinschaftshaus,der FKK lud auch in diesem Jahr zum Kinderkarneval ein. Das besondere hierbei ist,dass das komplette Programm von Kindern im Alter von 2-12 Jahren gestaltet und aufgeführt wird. Da der Friedrichsauer Kinderkarneval mittlerweile weit über die Grenzen hinaus bekannt ist, war es nicht verwunderlich das bereits nach kurzer Zeit nicht nur jeder Stuhl

Samstag, 30. Juni 2018

Bärenpraxis ab Montag wieder geöffnet

Schadeleben: Nach dem plötzlichen Tod  von Doktor med. Frank Volta, ist die "Bärenpraxis" am Montag, den 02.07.2018 für die Patienten wieder geöffnet. Weitere Informationen zu den Sprechzeiten erfahren Sie telefonisch unter 034741/8188 oder auf der Website "Zur Website der Bärenpraxis"
Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und Freunden.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Naturheilpraxis in Schadeleben

Kerstin Volta hier gerade bei der Irisdagnose
                                                                                        Foto: Thomas Tobis
Schadeleben: 
Die "Naturheilpraxis am See"  eröffnete am 2. Mai ihre Pforten.
In unserer modernen Zeit regieren Stress, Hektik und schnelle, zumeist unausgewogene Nahrungsaufnahme. Unsere Berufe verlangen oft nur noch "Kopfarbeit".

Der Körper bleibt auf der Strecke.

Nervosität, Schlafstörungen, Schmerzen oder hormonelle Veränderungen sind nur ein Teil der