Dienstag, 28. Juni 2016

Erdrutsch am Concordia See

Erdrutsch bei Verdichtungsarbeiten
                                                                          Fotos:Thomas Tobis
Nachterstedt (tt): Heute gegen 18.00 Uhr kam es am Concordia See bei Nachterstedt zu einen erneuten Erdrutsch wobei eine Person verletzt wurde. Die anderen zum Zeitpunkt des Rutsches dort tätigen Personen blieben auf Grund der Hohen Sicherheit bei solchen arbeiten unverletzt.
Nach einer Begehung konnte am späten Abend noch Entwarnung gegeben werden.So Uwe Schaar vom Landesamt für Geologie
und Bergwesen Sachsen Anhalt. Morgen wird noch geprüft ob die drei Rüttler an der Ostseite die arbeiten wieder aufnehmen können. Da es bei solchen Arbeiten zu Abbrüchen kommen kann ist das nicht das Ende vom Seelend Projekt sagte Schaar ebenfalls.
Auch wenn die Anwohner wieder in ihre Häuser zurück konnten bleibt die Straße aus Sicherheitsgründen weiterhin gesperrt.

Uwe Schaar im Gespräch



Heidrun Meyer am späten
Abend 

Erster Zug fuhr gegen 23.00 mit 10km/h an die Unglücksstelle vorbei

Keine Kommentare:

Kommentar posten