Mittwoch, 5. Februar 2020

Eine Goldeiche für Schadeleben

Joachim Hoffman und Jens Ziems pflanzen
die junge Concordia Eiche
                                             Fotos: Thomas Tobis
Schadeleben (dk): Es war gestern schon ein besonderer Moment, als die Goldeiche, auch "Concordia Eiche" genannt,  am Seelandforum gepflanzt wurde. Es ist die zweite Goldeiche in der Stadt Seeland, welche von der "Gärtnerei Hoffmann" in Nachterstedt in Nachterstedt gesponsert werden.
Die erste Eiche wurde 2019 in Nachterstedt von einem Ehepaar zu ihrer goldenen Hochzeit gepflanzt. Sie haben die Patenschaft für diesen Baum
übernommen. Es sind insgesamt 6 Goldeichen, sie sollen symbolisch  für die 6 Gemeinden in der Stadt Seeland stehen und sie sollen "zusammen wachsen", wie die Gemeinden. Für 4 Goldeichen können noch Patenschaften von den restlich vier Gemeinden übernommen werden. Es kann sich bei der "Gärtnerei Hoffmann" in Nachterstedt  gemeldet werden, welche alle Bäume sponsert.
Unter Flutlicht wurde die "Concordia Eiche" von einigen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und von Joachim Hoffmann gepflanzt. Die Freiwillige Feuerwehr von Schadeleben übernimmt die Patenschaft für diese schöne Eiche. Das sie diese bei Flutlicht
gepflanzt haben ist schon was besonderes, denn sie müssen oft im Dunkeln raus und helfen, eine kleine Botschaft sollte es sein.
Eugen Görecke und die Kamerade der Wehr
wollen  die Eiche mit Wasser versorgen 
Die seltene  "Concordia Eiche" gehört zu den Stieleichen und hat ein schönes gelbes Laub. Sie wurde "Baum des Jahres 1989". Wenn sie einmal groß ist, schaut sie dann auf dem "Concordia See". Jetzt hat Schadeleben wieder etwas worüber man sich freuen kann.
Danke, es ist eine großartige Aktion.
Kamerad " Concordia Eiche " beim Gruppenbild mit
einigen Kameraden der Schadelebener Feuerwehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten